Konzerte


24+1: Jubiläumsprojekt

Datum und Zeit: Samstag, 11.9.21, 8:00 h bis Sonntag, 12.9.21, 8:10 h

Ort: Stadtkirche Aarau

25 Werke aus den bisherigen 25 Jahren Wirkungszeit des Kammerton-Quartetts sollen nochmals erklingen. Gleichzeitig stellen die vier Sängerinnen und Sänger die traditionelle Konzertveranstaltung nach und mit der Corona-Pandemie in Frage und setzen die Aufführung dieser 25 Werke in einem ganz neuen Rahmen um: Während 25 Stunden soll jeweils zur vollen Stunde ein Werk aufgeführt werden – dazwischen bleibt Raum für Stille. Dadurch überlagern sich verschiedene Erfahrungsmöglichkeiten für das Publikum: Gedehnte Zeit bildet im kleinen ein gelebtes Vierteljahrhundert ab, Stille augmentiert das musikalische Erlebnis, ebenso wie die Musik das Wahrnehmen der Stille verstärkt, ein Konzert wird aufgelöst in ein künstlerisches Konzept einer musikalischen Meditation, und nicht zuletzt lassen die langen Zeiträume zwischen jeweils zwei Stücken auch Assoziationen zur Realität eines schmerzlich ausgedünnten Konzertbetriebs seit März 2020 zu. Die ZuhörerInnen entscheiden selbst, ob sie sich dieser Stille aussetzen oder zwischen den Musikstücken wieder in die geschäftige Welt zurückkehren wollen. So kann man denn auch nicht mehr von einem Konzert sprechen, sondern viel eher von einem Hörerlebnis, das vielleicht entschleunigend und wohltuend, vielleicht aber auch unangenehm und schwer auszuhalten sein wird – eine Art stille Provokation.


Das Konzert vom 28.2.21 wurde verschoben auf den Sonntag, 27. Februar 2022.

Am 27.2.2022 werden wir uns gemeinsam mit Hans-Ulrich Munzinger an eine Verbindung von Musik und Text wagen.

Ort: Gasthaus Schlosshalde, Mörsburgstrasse 36, Winterthur